Venusmuscheln mit Spaghetti

AUS DEM BUCH „APHRODISIAKA - KULINARISCH VERFÜHREN”

Zutaten:

  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Glas ausgelöstes Venusmuschelfleisch im eigenen Saft
  • 2 EL Butter
  • 100 ml Fischfond (FP)
  • 200 g Sahne
  • Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g Spaghetti

So geht’s

  1. Die Lauchzwiebel putzen, waschen und gut abtrocknen. In feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken (oder ungeschält durch die Presse geben). Das Muschelfleisch aus dem Glas in einem Sieb abgießen. Zuerst die Lauchzwiebeln in heißer Butter anschwitzen, nicht bräunen.
  2. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Dann den Knoblauch in der Butter glasig anbraten, Fischfond und Sahne zugeben, aufkochen und bei starker Hitze unter ständigen Rühren einkochen, bis die Sauce sämig ist. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss die gut abgetropften Muscheln zugeben, unterrühren und erhitzen, aber nicht mehr kochen.
  3. Während die Sauce einkocht, die Spaghetti nach Packungsanleitung al dente zubereiten – sie sollen auf jeden Fall noch Biss haben. Mit der warmen Sauce mischen und auf gut vorgewärmten Tellern anrichten. Die Lauchzwiebeln zuletzt auf dem Gericht verteilen und sofort servieren.
Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.