Willkommen 2020

von Lilly Dippold

Nicht nur ein neues Jahr, sondern sogar ein neues Jahrzehnt beginnt, und dann auch noch mit einer Doppelzahl: 2020! Da darf man nicht nur aus astrologischer Sicht besonders gespannt sein, was dieses Jahr und die folgenden uns alles bescheren wird.

Eines ist unübersehbar klar: Es tut sich viel. Auch wenn es so manchem zu langsam geht mit all den Veränderungen, bin ich eigentlich verblüfft, was in den vergangenen Jahren schon alles passiert ist. Und vieles davon gibt mir Hoffnung …

Alleine schon so ganz erdige Themen wie eine Grüne Koalition in unserer Regierung … Leute, wer hätte sich das auch nur vor einem Jahr vorstellen können? Ein Erwachen geht durch die Gesellschaft, das wir nicht zuletzt einer mutigen jungen Frau zu verdanken haben. Glyphosat ist endlich verboten worden und den Plastiksackerln wurde der Garaus gemacht, die ersten haben heuer mit einer Lichtshow schon auf Feuerwerke zu Silvester verzichtet, bei den diesjährigen Golden Globes wird mit einem veganen Menü ein Statement gesetzt, Homöopathie ist heute schon für viele völlig selbstverständlich, die noch vor zehn Jahren nicht wussten, was ein Globuli ist, und in den Supermärkten werden die Bio-Regale immer breiter. Äthiopien stellte mit über 350 Millionen gepflanzter Bäume an einem Tag einen neuen Weltrekord auf, in der holländischen Universitätsstadt Utrecht wurden die Dächer von über dreihundert Buswartehäuschen begrünt, mit LED-Licht und Solarpaneelen ausgestattet und England führt Achtsamkeit als Schulfach ein, auch in Deutschland gibt es bereits zahlreiche solcher Projekte und in Italien wurde der Stundenplan um das Fach Klimawandel erweitert!

Natürlich gibt es noch eine ganze Menge Baustellen, doch ich betrachte das Leben lieber optimistisch und positiv, so erfreue ich mich an den kleinen Veränderungen, und an dem zunehmenden Erwachen in der Gesellschaft. Und wie narrisch freue ich mich schon darauf, dass wir mit unserem neuen CHI-Magazin (ab März in Print erhältlich) ein bisserl dazu beitragen werden dürfen.

10.1.: Neumond im Steinbock und die erste von sechs Finsternissen in diesem Jahr

2020 – da wird’s wohl was geben

Da ich ja selbst vor vielen Jahren eine Ausbildung in Psycho-Astrologie genossen habe, sind die Sterne (auch wenn ich selbst nicht mehr aktiv bin) mein primärer Zugang, wenn es um einen vagen Blick in die Zukunft geht. Barbara Weninger hat in ihrem Artikel ja schon einen Vorgeschmack geliefert, einen schönen Podcast hat auch die Berliner Astrologin und Psychologin Sylvia Grotsch zum neuen Jahr veröffentlicht. Einen kleinen Einblick in das Jänner-Horoskop gibt’s übrigens von Barbara Weninger wieder in ihrem YouTube-Channel.

Die spannenden Konstellationen, die sich dieses Jahr zeigen, kündigen nicht nur gesellschaftliche Transformation an, mancherorts wird von einem Finanzcrash gemunkelt, die eigenen Glaubenssätze rund um Geld/Einkommen/Fülle können bearbeitet werden, das Thema der Künstlichen Intelligenz soll sich (weiter) verstärken und Glaubensfragen rücken in den Fokus. Das herannahende Wassermann-Zeitalter macht den Wunsch nach persönlicher Freiheit stärker, das Mondjahr 2020 richtet aber auch einen Spot auf unsere Gefühle. Die Kraft der Gemeinschaft verstärkt sich weiterhin, das freut mich persönlich besonders auch für unser CHI-Experten-Netzwerk, das schon blüht und gedeiht!

Ähnlich zeigt sich übrigens auch das Jahr der „Metall-Ratte“ im Chinesischen Horoskop, darüber gibt’s dann mehr in der März-Printausgabe, wie übrigens neben dem klassischen Horoskop auch die aktuellen Maya-Zeitqualitäten von Eveline Berger.

Ich persönlich bin besonders gespannt auf 2020, denn ich bin nicht nur im Zeichen Steinbock/Aszendent Steinbock geboren, in dem sich jetzt zu Jahresbeginn ja allerlei Planeten tummeln, sondern auch im Zeichen der Metall-Ratte. Da darf ich mich auf unseren CHI-Start ganz besonders freuen!
Die transformierenden Energien werde ich in diesem Jahr vor allem dafür nützen, meinem Körper mehr Aufmerksamkeit zu widmen, alles in bisserl langsamer und lustvoller anzugehen, und mir mehr Zeit für Bewegung, gute Ernährung, Schlaf und Mediation zu nehmen. Damit sollte ich dann auch die überflüssigen Kilos loslassen können, die ich mit mir herumschleppe ;-)!

Freut Euch also auf ein befreiendes chancenreiches 2020 und nützt die Gelegenheiten, die sich in diesem Jahr für Euch bieten!   

Let your CHI flow!

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.