Tausendsassa Latschenkiefer

von Mag. Ingrid Karner

Das aus den gehäckselten Zweigen destillierte ätherische Öl hilft uns, nicht aus den “Latschen zu kippen”, sondern uns auf geistig-seelischer Ebene zu verwurzeln.

 

Die VAGA-Vereinigung für Aromapflege und gewerbliche Aromapraktiker/-innen kürt seit 2013 jedes Jahr eine Duftpflanze. Nach dem Lichtbringer Orangenbaum im scheidenden Jahr steht 2022 ganz im Zeichen der Latschenkiefer: ein Sinnbild für Resilienz, Durchhaltevermögen und Stabilität – auch unter widrigen Lebensbedingungen.

Wer gerne im Gebirge wandert, kennt sie vom Vorbeigehen: Die knorrige und niedrigwüchsige Latschenkiefer (lat. Pinus mugo Turra). Sie säumt viele Wanderwege, spendet uns Schatten, schützt uns vor Wind und versetzt uns in gute Stimmung. Die Äste, die aus Bodennähe nach oben streben, bilden ein dichtes Gestrüpp, was dazu führt, dass sie wie keine andere Pflanze dazu geeignet ist, Lawinen Einhalt zu gebieten, wo andere Pflanzen nicht überleben könnten.

Das aus den gehäckselten Zweigen destillierte ätherische Öl hilft uns, nicht aus den “Latschen zu kippen”, sondern uns auf geistig-seelischer Ebene zu verwurzeln. Es ist ein wahrer Tausendsassa: Es aktiviert unsere Energiereserven und verhilft uns zu besserer Konzentration. Außerdem ist es ein traditionelles Mittel, das als wichtiger Bestandteil von Produkten für Gelenks-, Muskel-, Infektions- und Atemwegsbeschwerden längst seinen Platz gefunden hat. Wenn es in Diffusern und Aromalampen eingesetzt wird, trägt es zur Reinigung der Raumluft bei und zaubert einen olfaktorischen Alpenspaziergang in die Räumlichkeiten, in denen du lebst oder arbeitest. In der Psycho-Aromatherapie wird es gemeinsam mit stimmungsaufhellenden ätherischen Ölen, wie beispielsweise Zitrusölen, in Form von Riech- oder Inhalationsstiften zur Resilienzförderung empfohlen.

DIY: Wadenspray für Sportler/-innen und Bürostuten und -hengste

30 Tropfen Wacholderbeerenöl und 30 Tropfen Latschenkiefernöl mit 50 ml Alkohol (70-96 %ig) mischen und gut verschütteln. Dann 50 ml Rosmarin-Hydrolat dazugeben.

Anwendung: Vor Gebrauch schütteln und vor und nach dem Sport die Waden und/oder Füße und/oder Oberschenkel damit einsprühen.
Tipp: Dieser Spray soll die Durchblutung und den Lymphfluss anregen. Er ist auch für Menschen, die viel sitzen (z.B. Bürojob) zur morgendlichen Anwendung zu empfehlen.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.