Partnerschaft der Neuen Zeit

von Lilly Dippold

Beziehungen sind in diesem Jahr besonders im Fokus unserer Gesellschaft. Kein Wunder, sortieren wir uns doch gerade in diesem globalen Wandel ganz neu. Damit stehen natürlich auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen und dabei allen voran die zu unseren Partnern im Vordergrund. Wenn wir Frieden und Liebe nicht in uns selbst und unseren nahestehenden Beziehungen finden, wie sollen wir dann als Menschheitsfamilie miteinander liebe- und respektvoll in Frieden existieren?

 

Die Wassermannqualität des neuen Zeitalters steht für eigenständige Individuen als Teil einer Gruppe Gleichgesinnter. Um uns als diese eigenständige Persönlichkeit zu erleben und zu zeigen, sind wir zu Selbsterkenntnis, Selbstverantwortung und Selbstliebe aufgerufen. Auf diesem Weg ist es unabdingbar, dass wir unsere Seele ergründen: Wer bin ich wirklich – ohne all jene Prägungen, Verletzungen und Erlebnisse, ohne jener Muster und Glaubenssätze, die sich daraus entwickelt haben und die mein ureigenes Seelenlicht überschatten.

Da so viele alte Strukturen in dieser ungestümen Zeit des Wandels auseinanderbrechen, gilt es vor allem, ein heilsames Zentrum in uns zu finden. Wir dürfen immer mehr zum „reinen Kristall im Inneren“ vordringen und uns dabei alter Konzepte entledigen. Ein liebevolles In-Beziehung-Sein mit uns selbst ist die beste Basis für eine erfüllte Partnerschaft. Daher dürfen uns die Beziehungen der neuen Zeit auch als Heilungsfeld inspirieren. Paare, die mit diesem Bewusstsein gemeinsam den Weg gehen, leben achtsamer und glücklicher.

Wenn sich zwei Seelen finden …

Auf der Suche nach jener Partnerschaft der Neuen Zeit haben wir Ulrike Meyer und Joel Comes zu einem sehr intimen Gespräch über ihre Liebe getroffen, um die Geheimnisse rund um eine erfüllte und erfüllende Seelenverbindung zu ergründen. Bei Ulrike, als Channel- und Heilmedium und Bewusstseins-Trainerin, und Joel als systemischem Berater und Heilmedium, erhoffen wir uns Antworten auf unsere Fragen rund um glückliche Partnerschaften. Und tatsächlich: Schon in den ersten paar Minuten unseres Zusammentreffens kann man ganz deutlich spüren, welch besondere Energie ein Paar verströmt, das mit sich selbst, aber auch miteinander, ganz im Einklang ist.

Es ist eine Liebesenergie, die sich wie eine sanfte Wolke über uns legt, die auch mich mit einbezieht, uns in eine unbeschreibliche Geborgenheit hüllt und sich schwer in Worte fassen lässt. Eine Paar-Energie, die mich an die ersten Tage frischer Verliebtheit erinnert, wenn noch keine Wunden aus kleinen und größeren Verletzungen entstanden sind, und alles noch rosarot, zauberhaft und voller wärmendem Glücksgefühl ist. Nur … Ulrike und Joel sind schon lange ein Paar und längst über dieses erste Stadium der verzückten Verliebtheit hinaus. Wie gelingt es also, sich diese Energie über Jahre zu erhalten, ja, sie mit der Zeit sogar noch um Zutaten wie Vertrautheit, Vertrauen und Sicherheit zu ergänzen?

»Die ersten sechs Monate unserer Beziehung waren ein karthatisches Erlebnis«, erzählt Joel. »Wir haben all unsere alten Muster abgetragen, konnten diese alten Sachen hinter uns lassen und sind uns letztlich dann auf unseren eigenen Initiationswegen begegnet. Hier haben wir uns sehr bewusst dafür entschieden, diesen Weg miteinander weiterzugehen. Das erfordert die Entscheidung und den Wunsch, daran auch unermüdlich und tatkräftig zu arbeiten«, erzählt Joel von den Anfängen dieser Liebesbeziehung.

Die beiden haben in dieser Zeit sehr intensiv erforscht, was jeder von ihnen als Seele mitbringt, wie sich dies bündeln lässt. »Wenn man den Partner in seiner Ganzheit erkennt, ihn ganz tief und ehrlich wahrnehmen will, kann man sich freien Herzens zum Miteinander entscheiden. Dann kann man sehen, was dem Partner gut tut, wie man sich gegenseitig fördern kann, sich auch die erforderlichen (Entwicklungs-)Räume zu schenken und sich gegenseitige liebevolle Wertschätzung zu gewähren«, ergänzt Ulrike.

Doch die beiden haben sich auch unabhängig voneinander sehr intensiv mit ihrer eigenen Lebensgeschichte und der Geschichte vorangegangener
Beziehungen auseinandergesetzt, um sie – jeder für sich – zu erforschen und zu heilen. Sich so von Altem freizumachen ist eine wichtige Voraussetzung, so sind die beiden heute überzeugt, um sich authentisch zu begegnen und in eine ehrliche Partnerschaft voller
Offenheit und echter Intimität zu finden.

MÄNNLICH + WEIBLICH = GANZ

Stark spürbar ist bei diesem besonderen (Liebes)Paar aber auch die klare weibliche Energie von Ulrike und die ebenso klare männliche Energie von Joel, denn auch wenn wir alle männliche und weibliche Anteile in uns vereinen, sind es doch die Frauen und Männer in ihrer eigenen Qualität, die sich zu jenem Ganzen finden.

»Das stimmt«, bestätigt Ulrike, »die männliche Präsenz von Joel gibt mir ein starkes Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Und das bedeutet nicht, dass ein Mann, wenn er traurig ist, nicht weinen darf oder seinen Kummer verbergen muss. Ganz im Gegenteil!«

Während Frauen in den vergangenen Jahren in einer Vielzahl von Beratungsangeboten und Workshops bereits häufig an ihrer Selbstverwirklichung, Selbstfindung und der (Wieder)Entdeckung ihrer Weiblichkeit gearbeitet haben, werden die Angebote für Männer immer noch vergleichsweise spärlich genutzt. Doch die Liebesbeziehung der Neuen Zeit ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe, in der sich das weibliche und das männliche Prinzip gereinigt von alten Wunden, Glaubenssätzen und Verhaltensmustern in Tiefe neu miteinander vereinen.

TRANSFORMATION STARTEN

Seit dem vergangenen Jahr sind Ulrike und Joel nicht nur privat ein Paar. Mit Enter New Matrix bündeln die beiden mittlerweile ihre Berufung und unterstützen Menschen auf ihrem Transformationsprozess mit Channelings, Familien-Clearings und Seminaren zur »Heilarbeit der neuen Zeit«. Speziell Männer begleitet Joel mit seinem »Männertraining« mit einem nachhaltigen Konzept. »Ich bin überzeugt, dass unsere Welt vortretende Männer der Neuen Zeit mehr denn je braucht«, so der Pädagoge. Das Training besteht aus einer Synthese aus tiefgreifender Energetik und erhebendem Empowerment und Bewusstseinstraining.

»Ich begleite Männer dabei, den Weg ihrer eigenen Kraftlinie zu finden, sich aus alten Bezugssystemen und Mustern zu lösen, echtes Selbstvertrauen zu erarbeiten und in ihre Aufrichtung, Würde, Standhaftigkeit und Sensibilität zu finden.«

Eine wichtige Arbeit, ist Joel Comes überzeugt, denn schließlich geht es dabei nicht nur um ein erfülltes Leben als Mann und um eine glückliche Partnerschaft, sondern auch um eine gesunde Vaterrolle und damit auch darum, Vorbild zu sein für die nächste Generation.

Die Bewusstseinsarbeit an der eigenen Selbstentfaltung, der Ent-wicklung von Altem, um die Kraftquelle zu entdecken, die der eigenen Seele innewohnt, und in die eigene Selbstverantwortung zu kommen, fordert uns gerade in dieser ver-rückten Zeit auf, ins Handeln zu kommen, um die neuen Felder, die sich jetzt eröffnen, gemeinsam zum höchsten Wohle aller zu gestalten.


aus CHI 02/22

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.