Magisches Wunschritual für die Rauhnächte

von Sabrina ‚Surya‘ Edelbauer

Die Wintersonnenwende ist in diesem Jahr am 22. Dezember und ist der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres.

 

Sie leitet nach alten Traditionen die Rauhnächte ein, wobei die meisten Rituale und Bräuche für die 12 Rauhnächte zwischen 25. Dezember und 6. Jänner vollzogen werden. Alten Legenden und Mythen zufolge, sind in den Rauhnächten die Tore zur geistigen Welt besonders weit offen. Das bedeutet, dass wir Botschaften der geistigen Welt gleichermaßen empfangen und aussenden können. Warum beginnen wir also nicht gleich damit unsere Wünsche und Träume auszusenden?

Nimm dir also ein paar Minuten Zeit, um über dein Leben, deine Wünsche und deine Chancen nachzudenken. Aber auch über die Dinge, die du ab sofort ändern möchtest. Dinge, die du abgeben möchtest und die du schon lange nicht mehr brauchst. Gib alles ab, was dich an der Verwirklichung deiner Träume hindert. Sei offen für Neues, für Veränderung und vertraue auf deinen individuellen Seelenplan. Sei offen für den Zauber der Rauhnächte!

Ritual zur Wunscherfüllung

Dieses Jahr möchte ich ein besonderes Wunschritual mit dir teilen, das magisch und kraftvoll zugleich ist. Erfüll dir deine Wünsche für das Jahr 2020 und teile sie mit dem Universum!

Was du dazu brauchst sind 13 kleine Zettelchen, ein feuerfestes Gefäß (z. B. Räucherschale) und natürlich deine Wünsche für das neue Jahr 2020. Nimm dir am Tag der Wintersonnenwende am 22. Dezember Zeit um insgesamt 13 Wünsche auf deine Zettelchen zu schreiben. Formuliere deine Wünsche auch gern in ganzen Sätzen und so als wären sie bereits erfüllt, wie z.B. „Ich reise nach Indien.“ oder „Ich bin vollkommen gesund.“ Bewahre deine Wünsche in einer kleinen, hübschen Box auf.

Am 25. Dezember beginnst du nun jeden Tag einen Wunsch aus deiner Box zu ziehen und verbrennst diesen anschließend in deiner feuerfesten Schale. Bedanke dich währenddessen aus tiefstem Herzen für die Erfüllung deines Wunsches und beobachte wie er förmlich ins Universum aufsteigt. Nach 12 Tagen bleibt am Ende nur noch ein Wunsch übrig… und um diesen besonderen Wunsch gilt es sich selbst kümmern. Bewahre dir diesen Wunsch irgendwo auf, wo du ihn täglich einmal sehen kannst und denke nach, wie du dir diesen Wunsch selbst erfüllen kannst. Um alle anderen kümmert sich das Universum!

Ich praktiziere dieses Ritual bereits seit einigen Jahren gemeinsam mit meinem Sohn, der ebenfalls ganz viel Freude daran hat. Und während dem ganzen Jahr über erinnern wir uns immer wieder daran, welche Wünsche sich bereits erfüllt haben und welche noch auf sich warten lassen.

Denk dabei immer daran: Es geschieht immer alles zur richtigen Zeit – am richtigen Ort – zu deinem Besten.

Ich wünsche dir eine besinnliche Weihnachtszeit mit viel Liebe, Gesundheit, Dankbarkeit und Frieden im neuen Jahr! ♥

Deine Sabrina ‚Surya‘ Edelbauer

Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.