Karana Mudra: Geduld, Gelassenheit & Zuversicht

von Lucia Eder

In turbulenten Zeiten wie diesen ist es oft hilfreich und hoffnungsspendend, sich einfacher Mittel bedienen zu können, um Unsicherheiten, Angst und Sorge aufzulösen.

Ich darf Euch Karana Mudra vorstellen – die Geduld, Gelassenheit und Zuversicht vermittelt. Man sagt der Mudra auch nach, dass sie das Böse abwehrt und Negatives in Schach hält.

Karana bedeutet übersetzt „Instrument“ – damit ist unser physischer Körper gemeint. Das Zusammenbringen von Daumen, Mittel- und Ringfinger (Feuer – Äther – Erde) regt den Entgiftungsprozess an, stärkt die Ausscheidungsorgane und reguliert ein Übermaß an Schweißabsonderung.

Ergänzend zu dieser wertvollen geistigen und körperlichen Harmonisierung kannst du diese Handhaltung auch zum Ausgleichen und Reinigen eines physischen Raumes verwenden.

Oft erfüllen negative Energien einen Ort mit Aggressivität, Disharmonie und Unruhe und nehmen uns dadurch Lebensqualität. Mit dieser subtilen Reinigung bringen Sie die Lebensenergie in Ihrem Umfeld wieder zum Fließen.

Die Mudra, die so vielseitig ist und es lohnt sich definitiv, sie auszuprobieren. Das funktioniert so:

• Karana Mudra wird mit der rechten Hand ausgeführt.
• Beuge Mittel- und Ringfinger der rechten Hand und verbinde die Kuppen locker mit jener des Daumens. Der Zeige- und kleine Finger sind gestreckt und zeigen auf Höhe des Herzens nach oben.
• Die linke Hand kann währenddessen entspannt auf deinem Bein oder Schoß liegen

Die Mudra kann ohne Bedenken 15 Minuten oder länger gehalten werden.

Geduld, Gelassenheit und Zuversicht möchte ich dir liebevoll auf deinem Weg mitgeben – pass auf dich auf und bleib gesund!

Alles Liebe, Namasté

Lucia

 

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.