Erste Wiener Frauengesundheitswoche

Das Wiener Programm für Frauengesundheit veranstaltet heuer zum ersten Mal die Wiener Frauengesundheitswoche.

Von 28. September bis 2. Oktober 2020 werden auf verschiedenen Plattformen Frauengesundheits- und Mädchengesundheits-Schwerpunkte gesetzt.

 

Bereits zum achtzehnten Mal hätten die Wiener Mädchen- und Frauengesundheitstage „fem vital“  heuer im Wiener Rathaus stattgefunden. Doch die aktuelle Situation machte ein Planänderung nötig. Daher wird heuer anders, aber dafür länger auf Mädchen- und Frauengesundheit aufmerksam gemacht.

Breites multimediales Angebot zum Informieren und Sensibilisieren

Das Wiener Programm für Frauengesundheit bietet heuer von 28. September bis 2. Oktober ein umfangreiches Angebot: von zahlreichen Radio- und TV Beiträgen, Online-Vorträgen im Livestream und zum Nachhören, Podcasts, Beteiligungsaktivitäten bis hin zu diversen On- und Offline-Angeboten. Mädchen und Frauen in allen Lebenslagen sollen zu den verschiedensten Themen der Frauengesundheit sensibilisiert und informiert werden. Schließlich ist Frauengesundheit weit mehr als PAP-Abstrich und Brustkrebsvorsorgeuntersuchung.

Themenschwerpunkte für Gesundheit von Mädchen und Frauen in allen Lebenslagen

Fünf Schwerpunkttage stehen jeweils unter einem Motto: „Seelische Gesundheit“, „Sexuelle Gesundheit“, „Frauengesundheit ein Leben lang“, „Gesund ins Alter“ und „Schwangerschaft und Geburt“. Corona war und ist auch eine Belastung für die Seele, daher geht es in der Wiener Frauengesundheitswoche auch um  die seelische Gesundheit: Stichwort Depressionen, Entschleunigung sowie Gewalt gegen Frauen.

Sexualität begleitet uns ein Leben lang  – von der Wahl des richtigen Verhütungsmittels, über das Thema Wunschkind oder unerfüllter Kinderwunsch bis hin zu den Wechseljahren oder auch Sexualität im Alter. Einen Tag lang dreht sich alles rund um Schwangerschaft und Geburt, ein anderes Mal geht es nur um ältere Frauen und ums gesunde Älterwerden.

Online-Vorträge zu verschiedenen Schwerpunktthemen

Die Frauengesundheitswoche der Stadt Wien informiert über die körperlichen, psychischen, sozialen und ökonomischen Aspekte eines gesunden Lebens. In zahlreichen Online-Vorträgen, Experteninterviews und Online-Diskussionsrunden werden interessierte Frauen und Mädchen per Livestream informiert. Dabei gibt es auch die Möglichkeit, online Fragen zu stellen. Im Anschluss an die jeweiligen Livestreams werden diese als Video sowohl auf der Website des Wiener Programms für Frauengesundheit als auch auf ihrem YouTube-Channel abrufbar sein.

Auch viele andere Organisationen, die sich mit Angeboten und Informationen an Frauen wenden, werden online präsent sein. Ziel der Wiener Frauengesundheitswoche ist es, Mädchen und Frauen einen Überblick über das frauenrelevante gesundheitliche Angebot der Stadt Wien zu geben. Und sie können ihr Wissen über einen gesunden Lebensstil, gesundheitsförderliche Lebensbedingungen, seelisches Wohlbefinden und Krankheitsprävention erweitern. „Die Stadt Wien stellt in der Wiener Frauengesundheitswoche die Gesundheit der Mädchen und Frauen in den Mittelpunkt. Das ist ein einzigartiges Angebot an die Wienerinnen und ich freue mich, wenn es von vielen Mädchen und Frauen genützt wird“, so der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker.

Mehr Infos gibt’s in weiterer Folge dazu hier

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.