Dezember: 10 Portaltage am Stück

Jetzt erleben wir zum Jahresabschluss nochmal eine Serie von Portaltagen

Energetisch hat es dieser Dezember 2019 in sich, beschert er uns doch allein vom 5. bis 14. eine zehntägige ununterbrochene Serie von Portaltagen, am 24.12. und am 27.12. gibt es jeweils auch noch einen dieser besonderen Tage. Doch wieso besonders?

Noch einmal in diesem Jahr wird uns eine dichte Energie in Form von aufeinanderfolgenden Portaltagen beschert, wie dies schon im Februar (8. bis 17.) und im März (22.-29.) heuer der Fall war. Zum Abschluss des Jahres sozusagen erleben wir noch einmal zehn unmittelbar aufeinanderfolgende hochschwingende Tage.

Empfindsame Menschen können die besondere Energie dieser Tage geradezu erfühlen und bemerken Veränderungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen oder ein Druckgefühl im Kopf, manche fühlen sich komisch „schwummelig” oder schwindlig, erschöpft und müde. Auch Daniela Hutter beschreibt in Ihrem Blog die unterschiedlichsten Emotionalzustände an Portaltagen, selbst wenn man diese ganz unbewusst erlebt, und erfährt auch selbst erstaunliche Synchronizitäten.

Was sind Portaltage eigentlich?

Portaltage haben eine lange Geschichte und führen sich auf das Volk der Maya zurück, die eine spezielle Sternenkonstellation erkannten und im Rahmen des bekannten Maya-Kalenders berechneten. So werden Portaltage auch heute noch nach dem Tzolkien Maya-Kalender festgestellt.

An diesen hochenergetischen Tagen versammelten sich in früheren Zeiten Heiler/-innen, Zauber/-innen, Schamaninnen und Schamanen, es waren auch die Tage der Einweihungen.

Die Schleier lichten sich

Die Portaltage in diesem Jahr sind Tage hoher energetischer Schwingung und erhöhter kosmischer Strahlung¹. Man sagt, dass die Grenzen zu anderen Welten dünner als sonst sind, man damit auch energetisch empfindlicher und empfänglicher ist. Auch der Zugang zur eigenen Seelenwelt, zu Verdrängtem und zum Unterbewusstsein soll an diesen Tagen leichter als sonst fallen.

So soll es an Portaltagen besonders leicht fallen, herauszufinden, ob wir auf dem richtigen Weg sind, oder ob ein Richtungswechsel angesagt wäre. Gibt es etwas zu verändern? Jetzt fällt es besonders leicht, Verhaltensmuster zu durchschauen und zu korrigieren².

Diese Tage eignen sich perfekt für Meditation, Channelings, Energiearbeit und Transformation.

Quellen: ¹ www.urantia-aufstieg.info, ² www.inga-dalhoff.de

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.