Creative Danube Stones

Ein Kunstprojekt von Barbara Manzenreiter

Creative Danube Stones ist ein kreatives, meditatives und verbindendes Kunstprojekt von Stein zu Stein, von Mensch zu Mensch, von Herz zu Herz entlang der Donau. Künstlerische Stein-Designs zum Finden, Behalten, Inspirieren und Weiterschenken.

 

Es war ein spontaner und intensiver innerer Impuls, kreativ zu sein und etwas Verbindendes zu schaffen, erzählt Barbara Manzenreiter von ihrer Idee der Creative Danube Stones. Die Liebe zum fließenden Gewässer, im Speziellen zur Donau und ihren kraftvollen Plätzen, gekoppelt mit der Begeisterung für Farbe, Kunst und Kreativität waren die passenden Bausteine dafür. Innerhalb weniger Tage waren die ersten Steine fertig und an drei besonderen Plätzen entlang der Donau rund um ihren Heimatort ausgelegt. Gestartet wurde das Projekt pünktlich zu Frühlingsbeginn bzw. Tag- und Nachtgleiche am 21. März 2021.

Die Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche ist ein energetischer Meilenstein im Kreislauf der Natur. Alles steht in den Startlöchern, ist voller Tatendrang und in positivem Aufruhr. Bienen nehmen ihre Arbeit auf, Hummelköniginnen bilden neue Staaten, Blumen recken ihre Köpfchen aus der Erde. Wir feiern die Wiedergeburt der Natur aus dem Winterschlaf und begrüßen die neue Kraft und die positive Energie, die sie uns jetzt schenkt. Diese Energie kann genützt werden, um die Saat für neue Ideen, Projekte und Wachstum zu säen.

 

Welche Vision steht hinter diesem Projekt?

„Meine Vision ist, dass sich unzählige Menschen – jung und alt, klein und groß – von dieser Idee begeistern lassen und mitmachen. Sprich: selbst kreativ werden, Steine bemalen, entlang der Donau auslegen, sich und anderen eine Freude bereiten. Über kurz oder lang soll sich dieses Projekt entlang der gesamten Donau in Österreich, aber auch länderübergreifend fortsetzen. Dafür braucht es Kinder und Erwachsene, die sich anstecken und inspirieren lassen und Medien, die dieses Projekt wertschätzend unterstützen und publik machen.“

Für Barbara Manzenreiter ist dieses Projekt ein Zeichen der Kreativität, der Meditation und der Verbundenheit. Kreativ und meditativ deshalb, weil beim Bemalen der Steine der Geist ganz ruhig werden kann und du ganz im Tun, in der Hingabe, im Hier und Jetzt sein kannst. Die uns innewohnende, künstlerische und fantastische Ausdruckskraft erhält (wieder) die Chance, ans Tageslicht zu kommen – als Gegenpol zum Denken, Grübeln und Leisten.

Besonders in dieser Zeit, in der uns von außen Distanz und Abstand vorgeschrieben werden, braucht es Wege, um bewusst Verbundenheit auszudrücken: von Stein zu Stein, von Mensch zu Mensch, von Herz zu Herz. Alles, was wir aus tiefstem Inneren mit Lust, Liebe, Leidenschaft und Kreativität erschaffen, beflügelt unseren Geist und bereitet dem Nächsten mindestens genauso viel Freude wie dem Schaffenden selbst.

 

Am besten eignen sich glatte Steine, die mit Permanent-Acryl-Stiften bemalt und im Anschluss eventuell noch mit wasserfestem Klarlack übersprüht werden.

Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Muster, Symbole, Wörter usw. eignen sich gut – am besten positiv, wertschätzend und kraftbringend. Wichtig: Auf der Rückseite den Schriftzug #creativedanubestones hinterlassen! Denn unter diesem Hashtag gibt es eine Facebook- und eine Instagram-Seite sowie die Facebook-Gruppe #creativedanubestones, auf der sich alle Steinkunstschaffenden, Förderer und Interessierten verbinden und austauschen können. Hoffentlich entsteht daraus auch noch viel, viel mehr …

https://www.facebook.com/creativedanubestones

https://www.facebook.com/groups/192298095750305

https://www.instagram.com/creativedanubestones/

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.