Aus der Seele gesprochen

von Maria Weber-Sukup

Neues Jahr, neue Chance. Worauf? Dass das kommende Jahr das beste Ihres Lebens wird!

Sie glauben, das kommt nicht auf Sie an? Ja, auf wen dann? Auf die Mitmenschen? Auf das Schicksal? Ist das Jahr nur dann ein gutes Jahr, wenn alles so kommt, wie Sie es gerne hätten? Oder wenn es nicht schlimmer kommt, als das vergangene war?

Dazu gleich mal ein Hinweis: Verzichten Sie für ein paar Tage auf das Lesen von Zeitungen und auf das Hören von Nachrichten. Manchmal kann es auch gut sein, sich von Menschen fern zu halten, die es lieben, ihre Dramen breitzutreten und die in allem eine Katastrophe sehen. Vielleicht machen Sie dann eine überraschende Entdeckung: Das Leben kann auch spannend sein, wenn es mal NICHT mit Angst und Sorgen gefüttert wird.

Wir leben in einer sehr turbulenten Zeit. Die modernen Medien ermöglichen es uns – bequem im Wohnzimmer sitzend – teilzuhaben an Ereignissen, die weit weg von uns stattfinden. Eher selten sind es gute Nachrichten, die tagtäglich auf uns losgelassen werden.

Wie wir alle wissen, ist das Leben sehr gefährlich, und ziemlich sicher endet es tödlich. Nicht jeder freut sich aufs Sterben (obwohl manche durch ungesunden Lebenswandel sehr darauf hinarbeiten) und die meisten wünschen sich Gesundheit (die ihnen dann die Pharmaindustrie schenken soll). Doch was nützt die Gesundheit, wenn es an Lebensfreude fehlt? Und wie soll Lebensfreude aufkommen, wenn permanent unsere Ängste geschürt werden? Menschen, die Angst haben, sind sehr leicht zu manipulieren, sind Sklaven der Wirtschaft und nützen dem Staat und den gängigen Machtstrukturen. Doch was nützt es uns?

Energie folgt der Aufmerksamkeit!

Richten wir doch unsere Aufmerksamkeit auf das, was wir uns wünschen. Wollen wir mehr Freude im Leben? Dann verschenken wir Freude! Ein freundliches Wort, ein Lächeln, eine Umarmung und Verständnis (statt Kritik), Akzeptanz (statt Ablehnung) und vor allem Liebe – trotz Hass und Terror. Lassen wir uns nicht unterkriegen, schaffen wir selbst den Himmel auf Erden, den wir uns wünschen. Warten wir nicht darauf, dass es die anderen tun. (Am Frieden lässt sich nichts verdienen).

Jeder Einzelne kann dazu beitragen, dass dieser Planet zu einem liebevolleren Ort wird. Je nachdem, ob wir uns dafür entscheiden, Angst und Sorgen zu vermehren – oder Liebe und Freude. Ich wünsche uns allen ein freudvolles 2020 und eine gute Entscheidung.

Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.