Astrologischer Blick in den Mai

von Mag. Martina Groer

Während der bewegte April einige Wogen hochschlagen ließ, wird es im Mai etwas ruhiger und gelassener …


Hab keine Angst vor einem Neuanfang, diesmal fängst du nicht bei Null an, sondern mit Erfahrung.


Transformation und Heilung (Ganzwerdung)

Die Sonne befindet sich zu Monatsbeginn im gemütlichen Stier und bringt etwas Stabilität, aber auch gefühltes Stehenbleiben in unser Leben. (1) In der ersten Monatshälfte können wir wieder besser in unsere Mitte kommen und uns ein wenig festigen.

Hingegen wird unsere geistige Beweglichkeit wieder mehr. Wir können sachlich unsere Gedanken ordnen, bewusster werden und unsere Wahrnehmung schulen. (2) Was immer wir in unseren Beziehungen noch offen und nicht geklärt haben, wo wir Vorstellungen nachhängen und fixiert sind (3), können wir im ersten Monatsdrittel leichter begreifen, ändern und loslassen. (4)

 

Neumond in Stier am 11. Mai

Der Mai-Neumond bringt uns alltägliche Themen ans Tageslicht und möchte, dass wir uns bis zum Vollmond Ende des Monats klar werden, wo wir noch zu sehr den anderen dienen und immer wieder auf uns selbst vergessen. Es werden Fragen in uns wach wie:

  • Worin liegt meine eigene innere Ordnung?
  • Wo darf ich mir selbst gegenüber noch achtsamer sein?
  • Wo darf ich noch ein wenig mehr auf mich selber schauen?
  • Wozu fühle ich mich berufen?
  • Was darf ich noch loslassen, was mir nicht mehr dient?
  • Welche Glaubenssätze darf ich ändern, um endlich authentisch und ich selbst zu sein?

Es können alte familiäre Themen in uns wachgerufen werden, Themen, die unser eigenes inneres Kind betreffen und nach Heilung suchen. Heilung darf auf allen Ebenen stattfinden, damit wir mit einem klaren Blick neue Wege beschreiten können. Transformation und Heilung werden im Mai groß geschrieben. (5)

Jupiter geht am 14.05. in Fische, also in sein Domizil, und bringt uns bis 21. Mai mit einem Quadrat zur Sonne neue Erkenntnisse, wozu wir alles Bisherige durchgemacht und was wir daraus gelernt haben. (6) Zeitgleich wird Pluto in Steinbock rückläufig und lässt uns nochmals in alte Muster zurückblicken und erkennen, wo wir aus der Fremdbestimmung aussteigen dürfen. (7)

Gleich darauf wird auch Saturn bis Ende Mai stationär. Das bedeutet, dass er uns stetig und ruhig in die Veränderungen führt. Wir können achtsam und konsequent Neues in unser Leben lassen sowie neue Wege beschreiten: Das Neue liegt vor uns und möchte ins Leben gelassen werden (8), wobei uns besonders ab 20. Mai die Zwillinge-Energie einen Wind der Leichtigkeit um die Ohren weht. (9) Doch ohne Fleiß kein Preis oder besser, ohne Heilung und Ganzwerdung können wir nicht schmerzfrei in die Zukunft gehen. Wichtig wird sein, dass wir – wie bereits im Februar – nochmal überprüfen, wo wir in alten Strukturen hängen und das Neue sich unaufhaltsam auftut. Das Neue wird das Alte ablösen, soviel ist gewiss. Nichts kann mehr bestehen, wie es war, da eine neue Form des Miteinanders langsam aber sicher Gestalt annimmt. (10)

Vollmond in Schütze am 26. Mai mit totaler Mondfinsternis (11)

Heilung auf allen Ebenen ist angesagt! Was wir zu Neumond begonnen haben, möchte zu Vollmond in die Erfüllung kommen. Finsternisse sind immer sehr besonders und weisen auf bedeutende Zeiten hin.

Rufen wir uns die oben angeführten Fragen (siehe Neumond) noch einmal in Erinnerung (12), denn sie können uns in die Heilung unserer Beziehungen innerhalb der Familie führen und die Beziehung zu uns selbst ermöglichen. Heilung entsteht immer da, wo wir bereit sind, zu vergeben und die Dinge zu verstehen. Wissen um unsere tiefsten Verletzungen und Kränkungen sowie die Erkenntnis, dass vor allem Vergebung, Güte und Demut vor dem Schicksal uns Heilung bringen können, werden uns helfen, unsere verlorenen (Seelen)Anteile wiederzufinden. Denn genau diese helfen uns auf dem Weg der Neuwerdung und der Offenbarung einer Zukunft, in der wir das leben, wozu wir uns berufen fühlen.

Licht und Liebe sowie Rückbesinnung ins Urvertrauen!

Das wünsch ich uns.


(1) 02.05. Mond Konjunktion Pluto, 03.05. Sonne Quadrat Saturn, Mond Konjunktion Saturn (2) 04.05. Jungfrau-Merkur geht in Zwillinge (Domizil) (3) 06.05. Waage-Venus Trigon Pluto (4) 09.05. Waage-Venus geht in Zwillinge (5) 11.05.  Neumond in Stier um 21:01 MEZ/S im 6. Haus, AC Ende Skorpion, Mars in Krebs in 8, Pluto stationär und isoliert in 2, Neptun isoliert am IC in Fische (6) 14.05. Jupiter geht in Fische (Domizil) (7) 15.05. Pluto seit 10.04. stationär, wird nun bis 06.10. rückläufig (8) 18.05. Saturn wird stationär bis 28.05. und dann rückläufig bis 06.10., Saturn ist Dispositor von Pluto im Steinbock (9) 20.05. Sonne geht in Zwillinge (10) 21.05. Sonne Quadrat Jupiter; 24.05. Saturn Quadrat Uranus (2. Mal 2021): tritt in den Orbis und wird am 14.06. exakt: Zeitraum der Wirkung des Transits 24.05. bis 02.07.: siehe Blog „Das Jahr 2021“: https://www.astrobalance.com/index.php/de/info/blog/item/7-das-jahr-2021 (11) 26.05. Vollmond in Schütze um 13:14 MEZ/S; totale Mondfinsternis (Ostasien, Australien, Pazifik, Nord- und Südamerika) – Nähe Mondknoten-Achse; AC Jungfrau, Jungfrau-Merkur in 10 in Zwillinge; weites T-Quadrat Mond in 4 Opposition Sonne in 10 mit Apex auf Jupiter in 6; Merkur Konjunktion Venus im Quadrat zu Neptun(12) 30.05. Merkur rückläufig bis 23.06.
Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.