Astro-Ausblick: der bewegte April

von Martina Groer

Im April dieses Jahres wird es spannend am Himmel! Viele Positionsänderungen von Planeten und ein paar höchst interessante Konstellationen warten auf uns! Und da es heißt, wie oben, so unten, wird es auch in und um uns spannend!

 

Wir starten in den April mit einer separativen (also abklingenden) Sonne-Venus- Konjunktion (1), wobei die Sonne auch gleich zwei Sextile nach beiden Seiten mit Mars und Saturn aufweist (2). Dies bedeutet, dass die Zeit langsam reif ist, um Unstimmigkeiten in allen Beziehungsbereichen anzusprechen und notwendigen Konflikten nicht mehr aus dem Weg zu gehen. Es wird immer wichtiger, Dinge wirklich auszusprechen, bevor es ungemütlich wird. Noch ist es möglich, Themen gut zu bereinigen.

Wenn wir die aktuelle globale Situation ansehen, werden bemerken, dass es langsam zu brodeln beginnt und auch hier die Zeit reif wird, Dinge an- und auszusprechen. Die Gemüter sind noch ruhig, denn Merkur ist noch in Fische.

Merkur wandert in Widder (4.4.) und wird vom Morgenstern zum Abendstern (19.4) (3)

Nun kann es zur Sache gehen. Denn solange Merkur in Fische war, konnten wir geduldig und gelassen den Dingen zusehen, gut im Hintergrund beobachten und uns unsere Meinung bilden. Ab nun geht es ans Eingemachte! Alles, was wir bis dato unausgesprochen ließen, möchte nun gesagt und diskutiert werden. Besonders bis zum 19.4. könnte es zu heftigen Diskussionen und Diskrepanzen kommen, denn alte Wunden und Verletzung wollen bereinigt werden (4).

Auch mundan gesehen kann es vermehrt zu Auseinandersetzungen und Disharmonien kommen, die Dinge können sich verbal zuspitzen und stärker alles Trennende aufzeigen.

Ab dem 19.4. können wir dann mehr analysieren und den Dingen auf den Grund gehen wie ein Detektiv. Alles Alte darf gesäubert und Verborgenes vermehrt ans Tageslicht gebracht werden.

Neumond am 12.4. um 4:32 MEZ/S (5)

Neumond und somit der monatliche Zyklusbeginn für die nächsten vier Wochen zeigt uns, dass auch hier alles in Richtung Veränderung und Neuwerdung gerichtet ist. Die Zeichen stehen gut, dass wir mit innerer Klarheit und Vertrauen die notwendigen Veränderungsschritte in Gang bringen können. Dort, wo es uns noch an Urvertrauen und an das Vertrauen in unsere innere Stimme fehlt, können wir lernen, gelassener und sicherer zu werden. Langsames innerliches Loslösen von allem, was wir uns bisher zurechtgelegt und vorgestellt haben, wird uns helfen, die nötigen Veränderungen in unserem Leben durchzuführen. Der Grundstein für die nächsten Wochen wird dafür gelegt, alles gehen zu lassen, was uns beengt und blockiert hat. Wenn wir es schaffen, der Realität ins Auge zu blicken und zu erkennen, was wahr ist und was sich in der Realität zeigt, wird in den nächsten Wochen ein gutes Unterscheidungsvermögen entwickeln. Es geht um Befreiung der eigenen Seele und um das Vertrauen, dass alles zu unserem Guten passiert, auch wenn die Dinge im Moment im Außen noch etwas ver-rückt erscheinen.

 

Eine spannende Zeit ab 14.4. bis Monatsende (6)

Während sich die zwischenmenschlichen Beziehungen wieder etwas beruhigen können oder zumindest durch die vorangegangenen Gespräche und Meinungsäußerungen wieder etwas Waffenstillstand einkehren kann, sind wir alle immer mehr angehalten, den Dingen ins Auge zu blicken.

Folgende Fragen könnten uns vermehrt bewegen:

  • Wer bin ich wirklich?
  • Was macht mich aus?
  • Wo bin ich noch fremdbestimmt und lebe nicht nach meinen eigenen Vorstellungen?
  • Wo darf ich noch authentischer werden?
  • Was verbirgt sich in mir, was sich von der Raupe zum Schmetterling verändern möchte?

Der bereits am 10.4. stationär werdende Pluto (7) bringt uns und die Welt dazu, dass Dinge, die bis jetzt im Verborgenen waren, ans Tageslicht drängen. Diese Phase kann sich bis in den Oktober 2021 erstrecken. Wir können also in diesem Zeitraum alles, was uns behindert und zurückgehalten hat, nochmals ins Bewusstsein holen und es durch Bewusstwerden loslassen.

Nichts kann uns mehr aufhalten, das zu tun, was in uns schlummert und zur Entfaltung gebracht werden möchte!

 

Super-Vollmond und „pinker“ Vollmond am 27.04.2021 um 5:33 MEZ/S

Ein wahres Naturschauspiel erwartet uns in der Nacht vom 26. auf 27.4. mit dem April-Vollmond. Dieser Vollmond wird gegen 19 Uhr im Osten auf- und gegen 7 Uhr morgens dann wieder im Westen untergehen. Am besten zu sehen ist dieser Super-Vollmond am 27. April um 5:33 Uhr morgens, denn dann erreicht er seine Vollmondphase. Zu diesem Zeitpunkt scheint er der Erde optisch extrem nahezustehen. Da dieses Ereignis zusätzlich mit dem Vollmond zusammenfällt, sehen wir einen Supermond. Er scheint etwa 15 Prozent heller als ein normaler Vollmond.

Astrologisch gesehen (8) geht es darum, aufzuräumen und sich der Entscheidung zu stellen, nach den eigenen Wertvorstellungen zu leben oder in Abhängigkeit und Fremdbestimmung zu bleiben (siehe auch oben bezüglich Neumond). Dies mag anstrengend wirken, jedoch führt es uns letztendlich in die Eigenverantwortung und in die wichtige eigene Standhaftigkeit, damit wir den Boden unter den Füßen behalten.

Die Zeit ist reif geworden, mit dem Aufräumen zu beginnen!

Von heute auf morgen wird es nicht gehen, aber es wird Zeit für den ersten Schritt. Dies können wir nicht nur im privaten Bereich, sondern auch im Größeren erkennen. Quantensprünge sind vor allem dann möglich, wenn wir zusammenhalten und jeder für jeden da ist! (9)

Ich wünsche dir eine beschwingte Zeit, lass weiterhin das Neue in dein Leben!


(1) Sonne im Widder; Venus als Abendstern, also Waage-Venus (2) Sonne Sextil Mars in Zwillinge, Sonne Sextil Saturn in Wassermann; Kleines Talentdreieck mit Sonne in Widder (3) Sonne-Merkur-Konjunktion am 19.4., somit Wechsel von Merkur von Morgen- zu Abendstern, also von Zwilling-Merkur zu Jungfrau-Merkur (4) Merkur Konjunktion Chiron
(5) AC Wassermann, Fische eingeschlossen in 1, Saturn + Jupiter als jeweils alte Herrscher in 12, Pluto stationär in 12; Neumond in Widder in 2; Uranus in 2, Neumond weites Quadrat zu Pluto stationär in 12, Neumond weites Sextil zu Jupiter (2. AC-Herrscher) in 12 (6) Venus als Abendstern, also Waage-Venus, Sonne Quadrat Pluto applikativ am 14.4., exakt am 16.4., dann separativ bis 23.4.; Pluto stationär ab 10.4.; von 15.5. bis 6.10. rückläufig (!), Sonne von Widder in Stier am 20.4.: dann Apex eines T-Quadrats: Mond Opposition Pluto, Mond und Pluto im Quadrat zur Sonne, 23.4.: Mars von Zwillinge in Krebs 23./24.4.: Konjunktion von Jungfrau-Merkur, Waage-Venus und Uranus in Stier im applikativen Quadrat zu Saturn in Wassermann, 29.4.: Sonne Konjunktion Uranus in Stier mit einem weiten separativen Quadrat zu Saturn in Wassermann
(7) Pluto stationär bis 15.5., dann rückläufig bis 6.10. (8) AC Stier, Waage-Venus in 1, Venus-Konjunktion Merkur (Jungfrau), Venus Trigon MC in Steinbock; Vollmond auf Achse 1/7; zusätzlich Saturn Trigon aufsteigender Mondknoten; Sonne Konjunktion Uranus in 1; Uranus weites Trigon zu MC in Steinbock; Saturn in 11 (also 2 x Saturn-Uranus-Thema !); Pluto stationär in 10 (!)(9) Jupiter in Wassermann in 11, Saturn als Herr von 10 in 11 in Wassermann
Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.