Ätherische Öle fürs Immunsystem

von Brigitta Harrach

Das Coronavirus beherrscht seit Wochen die Medien und mittlerweile auch unser alltägliches Leben. Jetzt ist es für uns alle wichtig, unser Immunsystem zu stärken – am besten mit der Kraft von Mutter Natur.

 

Was es auch ist – jetzt ist es uns allen sehr nahe gerückt und es ist wichtig, jetzt besonders auf die Gesundheit zu achten und das Immunsystem zu boosten. Damit schafft ihr den bestmöglichen Ansteckungsschutz für euch und eure Lieben.

Wir haben ein natürliches, immunstärkendes „Virenschutz-Programm“ erstellt, das euch helfen soll, gesund zu bleiben. Dabei begleiten euch viele antiviral wirksame ätherische Öle, die bestmöglich vor Krankheitserregern schützen.

Denn Pflanzen sind wahre Meisterinnen, wenn es um die Abwehr von Bakterien, Viren und Pilzen geht. Ihr Überleben hängt schließlich davon ab, auf ständig wechselnde Keimarten zu reagieren und immer wieder aufs Neue entsprechende Abwehrmechanismen entwickeln. Hier kommen ätherische Öle ins Spiel, denn sie sind bekannterweise der Schutzschild der Pflanzen.

Im Kampf gegen Krankheitserreger (wie z.B. Viren), können wir uns von der Natur also einiges abschauen und für unsere Gesundheit nutzen.

Antivirale ätherische Öle können bereits in der Raumluft Erreger neutralisieren. Durch Einatmen des ätherischen Öls sowie durch Hautkontakt gelangen ätherische Öle in den menschlichen Organismus und hemmen hier das Eindringen und die Vermehrung von Viren ebenso wie ihre Fähigkeit, an Körperzellen anzudocken.

Ätherische Öle stärken das Immunsystem 

Ätherische Öle wie Ravintsara, Eukalyptus, Teebaum, Thymian & Co. empfehlen sich besonders für schützende Anwendungen, aber auch Nadelhölzer, Exoten wie Cajeput oder Manuka und das „alltägliche“ ätherische Öl der Zitrone sind starke Helfer.

Achtet dabei unbedingt auf 100 % naturreine biologische Qualität. Wenn ätherische Öle lebensmittelecht sind, könnt ihr sie auch in euren Speisen verwenden. Natürlich müssen in jedem Fall die Mischverhältnisse beachtet werden!

Hier eine ganze Liste von immunstärkenden und antiviralen ätherischen Ölen, die sich besonders gut für ein Handreinigungsspray oder zur Raumreinigung eignen:

  • Bergamotte
  • Fichtennadel
  • Grapefruit
  • Ingwer
  • Lavendel
  • Mandarine
  • Manuka
  • Melisse
  • Orange
  • Palmarosa
  • Pfefferminze
  • Rosengeranie
  • Teebaum
  • Weißtanne
  • YlangYlang
  • Cajeput
  • Eukalyptus
  • Zimt
  • Nelke
  • und viele, viele mehr

Bodyguard, Erkältungshelfer, Virus-Schutz

Ravintsara: Aufgrund seines hohen Gehalts an alpha-Terpineol ist das ätherische Öl, das aus den Blättern des Kampferbaums destilliert wird, ein erstklassiger Bodyguard für DIY-Rezepte und die Reinigung der Raumluft, unser Ravintsara von Farfalla ist 1A Grand Cru-Qualität aus dem Bio-Fairtrade-Projekt in Madagaskar, und wirkt reinigend, belebend und aufbauend

Zitrone: Auch die keimhemmende Wirkung des ätherischen Öls der Zitrone ist gut belegt. Die Kombination mit Zitrone steigert sogar die Wirkung anderer antiviraler Öle (Synergieeffekt).

Hier zwei Rezept-Vorschläge zum Selbermachen – alle Zutaten gibt’s jetzt auch online (E-Mail-Bestellung oder in den nächsten Tagen im neuen Webshop) bei www.lichtquelle.at

Natürlich & bestmöglich vor Ansteckung schützen

Das stärkste Quartett: Diese vier ätherischen Öle sind allgemein als für ihre antivirale Wirkung bekannt. Sie helfen, eure Umgebung bestmöglich vor Krankheitserregern zu schützen.

DIY-Rezept für rasche Raumluftreinigung Raumspray „Quick Fresh“

  •  70 ml Raumspray-Basis bio von farfalla
  • 15 Tr. Ravintsara
  • 5 Tr. Thymian thymol (für Kinder alte Menschen den milden Thymian linalool verwenden)
  • 5 Tr. Weißtanne
  • 20 Tr. Zitrone

Die angegebenen ätherischen Öle zur Raumspraybasis hinzufügen, durch sanftes Schwenken vermischen und fertig. Zur raschen Reinigung der Raumluft das Raumspray einfach nach Bedarf in die Umgebungsluft sprühen.

Natürliches Desinfektionsspray zum Selbermachen

Was du dazu benötigst:

  • 100 ml abgekochtes, erkaltetes Wasser
  • 50 ml Korn
  • 15 ml Jojobaöl (nur für die Verwendung zur Händedesinfektion)
  • 10 Tropfen Lavendelöl
  • 10 Tropfen Teebaumöl
  • 10 Tropfen Eukalyptusöl
  • 5 Tropfen Zitronenöl
  • 5 Tropfen Wacholderbeeröl
  • 5 Tropfen Thymianöl
  • 3 Tropfen Salbeiöl
  • Leerflasche zum Abfüllen, mit Pumpspray ­­­­­­

Am besten gleich zwei Mischungen ansetzen – eine mit Jojobaöl für die Hände, eine ohne Jojobaöl für die Raumluft!

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.