15.-24.12.: Urkraft-volle Tage

von Evi Schwarz

Urkraft ist die ursprüngliche Kraft allen Seins. Jetzt stehen uns vom 15. bis 24. Dezember besonders urkraftvolle Tage bevor. Nützen wir sie!

Gerade am 21. Dezember, zur Sonnwende, webt die große Chance, unser Leben ursprünglich zu erneuern. Vater Sonne hat den Tiefstand erreicht, um das Licht in allem Leben auf der Erde zu erwecken und zu erheben. Und in diesem sehr besonderen Jahr, haben wir nicht nur die Sperr- und Rauhnächte, die unseren Geist dazu inspirieren, sondern auch zehn Portaltage, die eine unbändige verstärkende Kraft haben!

Elektrizität liegt in der Luft – auch im Kosmos tanzen Aufbruch und Widerstand miteinander. Und geht es nicht den meisten von uns so? Wir wollen aufbrechen in Systeme, die dem Wohle aller dienen und fühlen gleichzeitig einen so enormen Widerstand.

Vielleicht sollten wir die Gegenwart im ersten Schritt akzeptieren. „Aha, da bin ich gerade, …“ Denn in diesem Zustand gehen wir in eine intensive Liebesbeziehung zum Leben und können jene Qualitäten integrieren, die uns an eine übergeordnete Weisheit und Intelligenz anbinden.

Diese Portaltage legen die Verstärkerkraft auf unsere geistigen Kräfte. Diese galaktischen Urkräfte beginnen das zu stärken und zu manifestieren, wohin Du Deinen Fokus legst! Das, was Du denkst, nehmen sie auf – sie sehen es quasi als das, was Du erneuert in Deinem Leben hervorbringen magst und geben all ihre Kraft, damit es wahr wird. Und zwar mit sehr, sehr intensiven und starken Energien!

So kann es gut tun, auf eine übergeordnete Ebene zu gehen und unsere geistige Schöpferkraft ausschließlich für jene Werte zu verwenden, die wir in der Welt sehen möchten. Nicht das Bewertende und Trennende „was zu tun“ oder „nicht zu tun ist“, sondern wahre Werte, wie Frieden, Harmonie, Liebe, Heilung, …


Es gibt eine kollektive Weisheit und Intelligenz, die wir jeden einzelnen Tag mit unseren Gedanken nähren.

Was magst Du also nähren?

  • Wie fühlt sich die Welt an, in der Du leben magst, welches Miteinander siehst und lebst Du?
  • Wie lebt es sich, wenn das rechthaberische, zweifelnde und nörgelnde Ego still wird. Wenn Du intensiv und bedingungslos liebst, verzeihst, und mutig durch diese Erfahrung gehst, die Du Dir selbst ausgesucht hast. Wissend, dass Du mit jedem Atemzug, mit jedem klitzekleinen Gedanken, jene Kräfte verströmst, die das gesamte System nähren.

Wir gehen gerade durch einen Tunnel und am Ende des Tunnels, werden wir sehen, was geboren wird. Wenn es das Licht ist, das Du dann sehen magst, dann sei jetzt schon lichtvoll mit Deinen eigenen Gedanken.

Unterschätze das Gehen nicht! Unterschätze Deine Navigationskraft nicht!

Wer Sturm sät, wird Zank ernten – wer seine Gedanken und Worte beherrscht, überträgt positive Resonanzen.

Legen wir unseren gemeinsamen Fokus auf ein menschliches Weltsystem, das wohlwollend die ursprüngliche Lebenskraft jedes Einzelnen respektiert, ehrt und nährt. Und beginnen wir JETZT schon damit, diese Energie in allen Aspekten des eigenen Lebens einzubringen. Jede und Jeder für sich und dennoch gemeinsam.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.